Archives

Foto Werner Weisser / Pixabay

Freiwillige Kommunale Wärmeplanung für die Kommunen im Landkreis Esslingen

Ziel der Veranstaltung der Klimaschutzagentur ist es, einen Einstieg in das Thema der kommunalen Wärmeplanung (im Konvoi) zu geben sowie die attraktiven Fördermöglichkeiten vorzustellen. Im Fokus steht außerdem der Einblick in die Praxis sowie der Austausch und die Vernetzung der Akteurinnen und Akteure. Freuen Sie sich auf vielfältige Praxiseinblicke durch bereits aktive Kommunen wie auch eines Planungsbüros.

Anmeldung erfolgt direkt über die Klimaschutzagentur.


PV Bündelaktion in Großbettlingen und Bempflingen

Die PV Bündelaktion wurde von der Arbeitsgruppe Energie Wärme Wasser des Klimaforums ins Leben gerufen. Sie hat zum Ziel, Bürgerinnen und Bürgern den Weg zur eigenen Photovoltaik Anlage (PV) zu erleichtern und so einen Beitrag zur dringend notwendigen Energiewende und CO2-Minderung zu leisten. Projektstart war die Auftaktveranstaltung am 7.4.22 um 18.30 h im Forum Großbettlingen.


PV-Pflicht in BW für Unternehmen

In Baden-Württemberg gelten bereits einige Pflichten zum Bau von PV-Anlagen. In der Onlineveranstaltung sollen zum einen die Grundzüge der PV-Pflicht aus Unternehmenssicht dargestellt werden sowie inwieweit eine wirtschaftliche Unzumutbarkeit von dieser Pflicht entbinden kann. Aber auch unabhängig von der PV-Pflicht sind nicht zuletzt in der aktuellen politischen Situation PV-Anlagen für viele Unternehmen wirtschaftlicher denn je. Der zweite Teil der Veranstaltung soll deshalb Einblicke in den Ablauf von PV-Projekten für Unternehmen geben.


Energietage Nürtingen

Die Klimaschutzagentur informiert innerhalb des Vortrags „Heizen ohne Öl und Gas – Wie es funktioniert“ im Rahmen der Nürtinger Energietage, über mögliche Förderprogramme im Bereich der Wärmeerzeugung und stellt die lokalen Energieberaternetzwerke sowie die Leistungen der KSA vor.

Heizen ohne Öl und Gas – Wie es funktioniert

Referenten: Uli Ruoff, Geschäftsführer RUOFF Energietechnik GmbH; Florian Hoffmann, Geschäftsführer Klimaschutzagentur Landkreis Esslingen


Hochdorfer Klimaschutztag

Zwischen 09:00 und 14:00 Uhr haben die Besucherinnen und Besucher auf dem Breitwiesenareal die Möglichkeit, sich über verschiedene Themen des Klimaschutzes in Hochdorf zu informieren:

  • Im begehbaren Sanierung(s)Mobil der Initiative „Zukunft Altbau“ des Umweltministeriums BW erfahren Sie alles rund um die Vorteile der Sanierung des Altbau-Eigenheims.
  • Berater der Klimaschutzagentur des Landkreises Esslingen stehen Ihnen für individuelle Beratungen zur Verfügung.
  • Am Brot-für-die-Welt-Mobil können Sie nicht nur fairen Kaffee trinken, sondern sich auch einen individuellen ökologischen Fußabdruck erstellen lassen.
  • Am Stand von RegioRad Stuttgart lernen Sie ein aktuelles Bike-Sharing-Angebot kennen und können tolle Preise gewinnen.
  • Der Fairtrade-Verein Hochdorf informiert zum Thema Nachhaltigkeit.
  • Die Gemeindeverwaltung Hochdorf stellt eigene, aktuelle Projekte mit Bezug zum Klimaschutz vor.
  • Uvm.

Kommen Sie am 07.05.2022 zwischen 09:00 und 14:00 Uhr auf dem Breitwiesenareal vorbei und informieren Sie sich zum Klimaschutz und Ihren konkreten Handlungsmöglichkeiten. Kommen Sie mit uns ins Gespräch und teilen Sie uns Ihre Ideen zum Thema mit.

Wir freuen uns auf Sie!


So erhöhen Sie den Eigenstromanteil Ihrer PV-Anlage

Bis vor einigen Jahren war es noch üblich den selbst erzeugten Solarstrom vollständig in das Stromnetz einzuspeisen. Die ständig fallende Solarvergütung macht dies aber immer unattraktiver. Um weiterhin die Vorteile einer eigenen Anlage nutzen zu können, rückt der Eigenverbrauch immer stärker in den Fokus. Solarstrom lässt sich zwar nicht mehr teuer verkaufen – aber nach wie vor sehr günstig selbst erzeugen.

In diesem kostenlosen Online-Vortrag informiert unser Energieberater Thomas Kaltenbach wie Sie den Eigenverbrauch erhöhen können, ob man dazu unbedingt einen Batteriespeicher braucht und was es sonst noch zu beachten gilt.

Melden Sie sich hier zum Online-Seminar an und nehmen Sie bequem von zuhause aus teil. Die Teilnahme ist kostenlos.

Hinweis: Sofern Sie im Online-Seminar anonym bleiben wollen, können Sie sich mit E-Mail-Adresse und einem Nickname, bzw. Pseudonym anmelden. Der Name, den Sie bei der Anmeldung eingeben, wird während des Online-Seminars in der Teilnehmerliste und im Chat eingeblendet.

Eine Übersicht zu unseren Online-Seminaren mit allen Themen und Terminen finden Sie auf unserer Website.


Nachhaltigkeitsberichte: Pragmatische Ansätze ohne in die Greenwashingfalle zu tappen

„Viele Unternehmen unterschätzen die Aussagekraft einer strategisch orientierten Nachhaltigkeitskommunikation.“

Referentin: Patricia Moock, 4L Impact Strategies GmbH

ANMELDUNG ZU DEN ONLINE-VERANSTALTUNGEN
Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Alle Vorträge finden online per
Zoom statt. Wir bitten um Anmeldung aller Personen unter Angabe der
Namen bis spätestens eine Woche vor der gewünschten Onlineveranstaltung
bei Dr. Michael Heim: michael.heim@keff-bw.de.


Vortrag und Führung vor Ort zur innovativen Wärmeversorgung Neckarpark

Der geplante Neubau des Landratamtes Esslingen beinhaltet ein innovatives Technikkonzept, wie beispielsweise eine Wärmepumpe mit Neckarwassernutzung. Einen weiteren interessanten und innovativen Ansatz führt das Energiekonzept des Quartiers „Neckarpark“ in Bad Canstatt an. Mithilfe von Abwasser-Wärmepumpen soll hier Wärme bereitgestellt werden.

Der Neckarpark ist eines der Vorzeigeprojekte zur Umsetzung der Energiewende in Stuttgart und Leuchtturm in Sachen nachhaltige Stadtentwicklung. Auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs in Bad Cannstatt sind jetzt die ersten Gebäude entstanden. Insgesamt werden hier mehr als 2.000 Menschen leben. Auf einer Fläche von 25 Hektar entstehen rund 850 Wohnungen, Gewerbeflächen, Parks, Plätze und Straßen sowie Spielflächen, ein Sportbad und Habitate für geschützte Arten.

Für das neu entstehende Stadtquartier wurde ein zukunftsorientiertes Energiekonzept entwickelt, das eine möglichst umfangreiche Versorgung mit lokal vorhandener Energie wie Solarenergie und vor allem Abwasserwärme gewährleistet. Durch erhöhten baulichen Wärmeschutz und die lokale Nutzung von Wärme aus Abwasser über ein Nahwärmenetz wird eine nahezu klimaneutrale Heizenergieversorgung realisiert. Zusätzlich werden die Bauherren zur Nutzung von Photovoltaik und extensiver Dachbegrünung verpflichtet. Somit wird der Ressourcen‐ und Umweltschutz vorbildlich umgesetzt. Das Fraunhofer IBP begleitet das Vorhaben aus wissenschaftlicher Perspektive und wird eine umfangreiche Auswertung des Projekts vornehmen.

Die Anmeldung finden Sie auf der Seite des Veranstalters.


Photovoltaik für Einsteiger:innen

Sie kennen Photovoltaik vom Hörensagen, werden in den Medien öfter auf das Thema aufmerksam, oder vielleicht hat jemand in Ihrer Nachbarschaft eine Photovoltaikanlage auf dem Dach und Sie wollen sich nun auch mit der Thematik beschäftigen? Dann sind Sie hier genau richtig!

Unser Energieberater Ingo Falk beantwortet in diesem kostenlosen Online-Vortrag alle Fragen rund um das Thema Photovoltaik: Wie funktioniert das? Welche Komponenten hat eine Solaranlage? Welche Anlagengröße ist für mich geeignet? Welche Kosten kommen auf mich zu? Mit welchem Ertrag kann ich rechnen? Was ist bei der Instandhaltung bzw. Wartung zu beachten? Welche Meldepflichten gibt es? etc.

Melden Sie sich hier zum Online-Vortrag an und nehmen Sie bequem von zuhause aus teil. Die Teilnahme ist kostenlos.

Hinweis: Sofern Sie im Online-Seminar anonym bleiben wollen, können Sie sich mit E-Mail-Adresse und einem Nickname, bzw. Pseudonym anmelden. Der Name, den Sie bei der Anmeldung eingeben, wird während des Online-Seminars nur den Moderator:innen angezeigt.


6. Impulstagung "Mikroklima, Hitzestau und Starkniederschläge im Fokus - Kommunen mit blau-grüner Infrastruktur klimafit machen"

Sechste Impulstagung zur klimaangepassten Stadt- und Regionalentwicklung in Kooperation mit dem Verband Region Rhein-Neckar, dem Verband Region Stuttgart und dem Regionalverband Mittlerer Oberrhein sowie dem Bund Deutscher Landschaftsarchitekten, Landesverband Baden-Württemberg

Herausforderungen und Ziele:

– Bei der Entwicklung einer neuen Baukultur und innovativer Techniken für eine zukunftsfähige Region müssen sich die Kommunen mit den Folgen des Klimawandels wie zunehmenden Hitzetagen auseinandersetzen
– Gleichzeitig müssen für die Stadtplanung zunehmend Vorsorgemaßnahmen gegen weitere Extremwetterereignisse wie Starkniederschläge und den folgenden verstärkten Hochwässern entwickelt und getroffen werden
– Vermittlung von Methoden und Möglichkeiten für eine klimaangepasste, kostengünstige Stadtplanung und Grünordnung
– Grüne Infrastrukturen und das Durchführen von »blau-grünen« Maßnahmen bieten Chancen, die Auswirkungen des Klimawandels abzumildern (Resilienz)

Kerninhalte:

– Entwicklungen und Erfahrungen bei der klimaangepassten und -ökologischen Regionalplanung, Stadtentwicklung und Bauleitplanung
– Konzepte zur Koordinierung von Stadt- und Regionalplanung durch Verknüpfung von grüner Infrastruktur und blau-grünen Maßnahmen
– Modellerfahrungen aus integrierten Forschungsprojekten
Beispiele kommunaler und regionaler Anpassung an die Folgen des Klimawandels

 

Anreise: AKBW Architektenkammer Baden-Württemberg
Hinweis: Tiefgaragenstellplätze in der Nähe vorhanden (Selbstzahler)

Anmeldung siehe Veranstaltungsseite


Webinar „Welche Rolle spielt Wasserstoff für die Wärmewende?“

Angesichts der aktuellen klima- und geopolitischen Herausforderungen überlegen viele Gebäudeeigentümer und Gebäudeeigentümerinnen, wie sie ihre fossil befeuerten Heizungen auf erneuerbare Energien umstellen können. Wasserstoff wird in diesem Zusammenhang häufig als Brennstoff der Zukunft angesehen. Sie erfahren in unserer online-Veranstaltung, für welche Zwecke die Nutzung von Wasserstoff im Zusammenhang mit der Wärmewende sinnvoll ist und für welche Anwendungen Wasserstoff derzeit weniger geeignet ist. In diesem Zusammenhang erhalten Sie einen Überblick über die aktuellen gesetzlichen Rahmenbedingungen für Wasserstoffanwendungen im Wärmebereich sowie über konkrete Erfahrungen mit im Quartier erzeugten und genutzten Wasserstoff.

Beschreibung

Angesichts der aktuellen klima- und geopolitischen Herausforderungen überlegen viele Menschen, wie sie ihre fossil befeuerten Heizungen auf erneuerbare Energien umstellen können. Wasserstoff wird in diesem Zusammenhang häufig als Brennstoff der Zukunft angesehen. Die Teilnehmenden erfahren, für welche Zwecke die Nutzung von Wasserstoff im Zusammenhang mit der Wärmewende sinnvoll ist und für welche Anwendungen Wasserstoff derzeit weniger geeignet ist. Zudem werden die aktuellen gesetzlichen und kalkulatorischen Rahmenbedingungen für Wasserstoffanwendungen im Wärmebereich vorgestellt.

Kerninhalte

  • Energie- und klimapolitische Bewertung von Wasserstoffanwendungen im Wärmesektor
  • Handlungsoptionen für die Umstellung auf erneuerbare Energien im Gebäude

Die Online-Veranstaltung findet im Rahmen der Woche des Wasserstoffs Süd 2022 statt.

Den Link zur Anmeldung finden Sie unter Details.


Webinar „Wasserstoff im ÖPNV – Erfahrungen und Ausblicke“

In dieser Online-Veranstaltung lernen Sie die Erfahrungen mit wasserstoffbetriebenen Bussen und Schienenfahrzeugen kennen, erfahren mehr über die Rahmenbedingungen für Wasserstoffanwendungen im ÖPNV sowie über zukünftige Entwicklungen wie den Einsatz von Kraftstoffen auf Basis erneuerbarer Energien. Sie bekommen einen Einblick in die ökonomische und klimapolitische Bewertung wasserstoffbetriebener Fahrzeuge, in konkrete Ansatzpunkte für Wasserstoffanwendungen im Verkehrssektor und in die Ausbaupläne für das Wasserstoff-Tankstellennetz in Baden-Württemberg.

Beschreibung

Viele Kommunen scheuen derzeit die hohen Investitionen in einen Nahverkehr auf Wasserstoffbasis. Andererseits gibt es bereits positive Betriebserfahrungen mit wasserstoffbetriebenen Bussen und Schienenfahrzeugen. Die Teilnehmenden erfahren, wie diese wirtschaftlich zu bewerten sind und wieviel Treibhausgasemissionen eingespart werden. Daneben informieren wir Sie über weitere konkrete Ansatzpunkte für Wasserstoffanwendungen im kommunalen Verkehrssektor.

Kerninhalte

  • Was ist beim Einsatz wasserstoffbetriebener Busse und Bahnen zu beachten?
  • Wie wird das H2-Tankstellennetz in Baden-Württemberg ausgebaut und wie ist konkret bei der Umstellung des Nahverkehrs auf Wasserstoff vorzugehen?

Die Online-Veranstaltungen finden im Rahmen der Woche des Wasserstoffs Süd 2022 statt.

Den Link zur Anmeldung finden Sie unter „Details“.


So erhöhen Sie den Eigenstromanteil Ihrer PV-Anlage

Bis vor einigen Jahren war es noch üblich den selbst erzeugten Solarstrom vollständig in das Stromnetz einzuspeisen. Die ständig fallende Solarvergütung macht dies aber immer unattraktiver. Um weiterhin die Vorteile einer eigenen Anlage nutzen zu können, rückt der Eigenverbrauch immer stärker in den Fokus. Solarstrom lässt sich zwar nicht mehr teuer verkaufen – aber nach wie vor sehr günstig selbst erzeugen.

In diesem kostenlosen Online-Vortrag informiert unser Energieberater Thomas Kaltenbach wie Sie den Eigenverbrauch erhöhen können, ob man dazu unbedingt einen Batteriespeicher braucht und was es sonst noch zu beachten gilt.

Melden Sie sich hier zum Online-Seminar an und nehmen Sie bequem von zuhause aus teil. Die Teilnahme ist kostenlos.

Hinweis: Sofern Sie im Online-Seminar anonym bleiben wollen, können Sie sich mit E-Mail-Adresse und einem Nickname, bzw. Pseudonym anmelden. Der Name, den Sie bei der Anmeldung eingeben, wird während des Online-Seminars in der Teilnehmerliste und im Chat eingeblendet.

Eine Übersicht zu unseren Online-Seminaren mit allen Themen und Terminen finden Sie auf unserer Website.


CO2-Recycling mit Biotechnologie

Hybride Veranstaltung

Ein Engagement in CO2-Recycling Technologien erscheint Ihnen zu unrentabel? Unsere Einschätzung: Knapper werdende Rohstoffe erhöhen absehbar die Einsatzmöglichkeiten von Stoffen aus CO2. Jetzt können Sie die Weichen für die Zukunft stellen.

Die Palette marktreifer Produkte aus CO2 wächst. Immer mehr Firmen etablieren Wertschöpfungsketten in diesem aufstrebenden Wirtschaftssektor. Von Proteinen für Nahrungs- und Futtermittel über Textilfasern und Kunststoffverpackungen werden Prozesse im industriellen Maßstab skaliert. Das Thema gewinnt in vieler Hinsicht an Aktualität (siehe Handelsblatt vom 28.06.22).

Gleichzeitig erschließen sich immer mehr Unternehmen aus traditionellen Industriezweigen Biotechnologie als Geschäftsfeld. So entwickelte das Steuerungs- und Automatisierungstechnik Unternehmen FESTO einen Algenbioreaktor und zeigt so die Anwendbarkeit von Automatisierungstechnik für biotechnologische Anlagen.

Wie auch Ihr Unternehmen von Biotechnologie profitieren kann, erfahren Sie beim Kick-off des Innovation Hub CCUBIO direkt von wegweisenden Unternehmen wie FESTO, Evonik, Schwenk Zement und vielen anderen.

Donnerstag, 7. Juli 2022 von 10 – 16 Uhr
CODE_n SPACES, Schelmenwasenstraße 32, 70567 Stuttgart
Hier können Sie sich anmelden.

Lassen Sie sich inspirieren von Erfolgsbeispielen aus der Industrie und Impulsen aus der Wissenschaft. Finden Sie Anknüpfungspunkte, erzählen Sie von Ihren Anforderungen, überspringen Sie Hürden: Werden Sie Teil des Netzwerks Innovation Hub CCUBIO.


Filderstädter Klimawochen 2022 - "Klimawandel ist jetzt!"

Die Filderstädter Klimawochen 2022 finden von Samstag, dem 9. Juli, bis Freitag, den 29. Juli, an verschiedenen Orten in Filderstadt statt.

Der Schwerpunkt liegt auf Heizen und Stromerzeugung mit Erneuerbaren Energien mit diversen Beratungsangeboten für Filderstädter Haushalte.
Am 16. Juli findet der Klimatag am Rathaus Plattenhardt statt. Von 9 bis 13 Uhr können Sie sich rund um die Themen Enereuerbare Energien, Sanierungen, neue Mobilität, Klimagerechtigkeit, Klimaschutz, Biodiversität und Nachhaltigkeit informieren, aktiv mitmachen und beim einen oder anderen Gewinnspiel Ihr Glück und Wissen testen.

 

Programm Filderstädter Klimawochen 2022

 

Vom 9. bis 29. Juli 2022
Actionbound „Dem Klimawandel auf der Spur in Filderstadt“
für Schüler*innen der 4. und 5. Klasse
Veranstalterin: Stadtbibliothek Bernhausen

Büchertisch in der Stadtbibliothek Bernhausen

Klima-Kunstausstellung in den Schaufenstern der Uhlbergstraße 24 -26, Plattenhardt.
Veranstalterin: Grundschule Weilerhau, Stadt Filderstadt

Montag, 18. Juli 2022
18:00 I Vortrag: „Wie gelingt der Heizungstausch?“
Dipl. Ing. Tina Götsch, Energieberaterin Wohn- und Nichtwohngebäude
Sie erhalten einen Überblick über verschiedene Heizungssysteme und den dazugehörigen Förderungen, gesetzlichen Grundlagen und Möglichkeiten.
Veranstalterin/Ort: Stadt Filderstadt / Verbraucherzentral BW; online
Teilnahme kostenlos, Anmeldelink via QR-Code / Webseite

Dienstag, 19. Juli 2022
16:00 – 17:30 I Bilderbuchkino: „Klima, Umwelt, Wald“
und Samenbomben Basteln für Kinder ab vier Jahren und Familien
Veranstalterin/Ort: Stadtbibliothek Bernhausen
Teilnahme kostenlos, Anmeldung erbeten: Tel. 0711 7003-450

Donnerstag, 21. Juli 2022
15:00 – 18:00 I VHS Klimareihe: Unverpackt, Zero Waste und plastikfrei
Führung mit Workshop im Unverpackt-Laden
Veranstalterin/Ort: Tante Filda unverpackt, Bernhausen
Teilnahmebeitrag: 8€, Anmeldung über VHS Filderstadt

Samstag, 16. Juli 2022
9:00 – 13:00 I Klimatag in Plattenhardt mit Radtour
Infostände, Aktivitäten, Gewinnspiele für Groß und Klein, Klima-Radtour

Mittwoch, 27. Juli 2022
15:00 – 16:30 I Aktiv-Vortrag: „Machen Sie Ihr Haus und Ihren Garten klimafit“
Veranstalterin/Ort: Stadt Filderstadt / Quartiersladen Sielmingen
Teilnahme kostenfrei.


Retrofit und Remanufacturing – Effizienzvorteil für KMU

Bewährte Maschinen und Anlagen nutzen und neue Technologien integrieren: Neben standardisierten Lösungen zum Beispiel im Bereich der Steuerung können individuelle Retrofitting-Lösungen genau auf die bestehenden Produktionsprozesse ausgerichtet werden. Während Retrofit die Modernisierung und Nachrüstung bestehender Anlagen umfasst, geht es beim Remanufacturing um die Aufarbeitung gebrauchter Geräte, die auf den Qualitätsstandard eines Neugerätes gebracht werden.

Wann ist das Retrofitting von Maschinen und Anlagen sinnvoll? Welche Möglichkeiten bieten Retrofit und Remanufacturing auf dem Weg zur klimaneutralen Produktion? Können bestehende Maschinen und Anlagen durch die Ausstattung mit Sensorik und Kommunikationstechnik ohne hohe Kosten, die für neue Anlagen und Schulungen der Mitarbeitenden entstehen, auf einen zeitgemäßen Stand gebracht werden?

Antworten liefert das Forum Umwelttechnik Retrofit und Remanufacturing: Informieren Sie sich bei dieser kostenlosen Veranstaltung über Technologien, passende Möglichkeiten und Vorteile durch ressourceneffiziente Produktion. Lernen Sie Anbieter und Lösungen aus Baden-Württemberg kennen und lassen Sie sich von Beispielen aus der Praxis inspirieren, wie Retrofit und Remanufacturing zu Ressourceneffizienz, Klimaschutz und wirtschaftlichem Erfolg beitragen können. Nutzen Sie die Möglichkeit zum Austausch und Netzwerken.

 

Hybride Veranstaltung

Die Veranstaltung wird in Präsenz in Stuttgart angeboten. Nutzen Sie bevorzugt diese Teilnahmeart, um möglichst viel persönlichen Zugewinn durch z. B. Vernetzung aus der Veranstaltung zu ziehen. Sollte es Ihnen nicht möglich sein nach Stuttgart zu kommen, können Sie auch digital an der Veranstaltung über die Plattform Vimeo teilnehmen. Bitte wählen Sie die Art Ihrer Teilnahme im Anmeldeprozess aus. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

Anmeldung und Agenda sind hier zu finden.


Die Zukunft des Wohnens - Immobilienmärkte der Region

Online-Veranstaltung

Wachsende Städte, stark gestiegene Preise, begrenzter Wohnraum und der Klimawandel stellen nicht nur Experten vor große Herausforderungen.
Eigentümer beschäftigen sich mit notwendigen Modernisierungsmaßnahmen. Und der Wunsch nach den eigenen vier Wänden ist bei vielen Menschen
in der Region weiterhin groß.

Mit diesen Experten sprechen wir über Angebot und Preise, neue Wohnformen sowie Energie und Klimaschutz:

Frank Peter Unterreiner, Herausgeber Immobilienbrief Stuttgart
Florian Hoffmann, Geschäftsführer Klimaschutzagentur Landkreis Esslingen
Gernot Pohl, Abteilungsleiter Städtebau und Baurecht der Stadt Kirchheim unter Teck

Programm:
Begrüßung und Vorstellung Immobilienmarktbericht 2022
Heinz Fohrer, Vorstandssprecher

Podiums-Talk: „Die Zukunft des Wohnens – Immobilienmärkte der Region“
Frank Peter Unterreiner, Florian Hoffmann, Gernot Pohl

Bitte melden Sie sich für diese Online-Veranstaltung bis Freitag, 8. Juli 2022 unter folgendem Link an: Anmeldung
Wenige Tage vor der Veranstaltung erhalten Sie Ihre persönlichen Zugangsdaten per E-Mail.

Hier sehen Sie die Veranstaltung in voller Länge.


Exkursion Energiegenossenschaft "Neue Energie Römerstein"

Die Energiewende ist in aller Munde, sie bezieht sich nicht nur auf die Elektrizität, sondern auch auf die Sektoren Verkehr und Wärme. Gerne laden wir Sie zur Exkursion zur Energiegenossenschaft „Neue Energie Römerstein“ in Römerstein-Böhringen ein.

Als Best-Practice Beispiel wird das Projekt der nachhaltigen Wärmeversorgung vorgestellt und zudem die Heizzentrale besichtigt. Gerne möchten wir die Fragen klären: Was macht Römerstein anders als andere Gemeinden? Welche Hürden müssen genommen werden? Wie wird die Akzeptanz für solch ein Projekt hergestellt? Wie kann dabei auch wirtschaftlich profitiert werden? Zudem möchten wir die „freiwillige kommunale Wärmeplanung“ und das dazugehörige Förderprogramm erläutern.

Das Projekt: https://www.neue-energie-roemerstein.de/.

Kommunale Wärmeplanung: https://um.baden-wuerttemberg.de/de/energie/informieren-beraten-foerdern/foerderprogramme/foerderprogramm-fuer-die-freiwillige-kommunale-waermeplanung/

 

Parken: Bitte die Parkplätze bei der Turnhalle benutzen, nur wenige Meter per Fuß entfernt (https://goo.gl/maps/H87JqoXw8fJWFnjV6).

Für die Anmeldung nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf: jaborek@ksa-es.de


Klimatag in Filderstadt

Im Rahmen der Klimawochen Filderstadt 2022 findet der Klimatag am 16. Juli am Rathaus Plattenhardt statt.

Ein Vormittag voller Aktivitäten mit vielen Akteuren aus der Stadt und dem Landkreis.

  • Klimaschutzmanagerin Stadt Filderstadt: Infostand: Kommunale Wärmeplanung
  • Umweltschutzreferat Stadt Filderstadt: Infostand: Klimaaktive Flächen; Posterquiz mit Gewinnen; Aktivität: Kinder gestalten ihre Klimafläche
  • Referat für Wirtschaft und Marketing Stadt Filderstadt: Infostand: Regio-Rad; Glücksrad mit Gewinnen
  • Klimaschutzagentur Landkreis Esslingen: Infostand: Erneuerbare Energien, Haussanierungen, Heizen & Wärme, Förderungen
  • Netzwerk Klimaschutz: Aktivität: ökologischer Fußabdruck; Klima- und Energieradtour (s.u.)
  • Armin Stickler, Netzwerk Klimaschutz Filderstadt: Alles rund um PV vom Fachmann
  • Naturfreunde Filderstadt: Aktivstand Klimagerechtigkeit
  • Omas for Future: Klimaquiz für die ganze Familie
  • Tante Filda Unverpackt: Infostand: plastikfrei und unverpackt; Upcycling – Basteln für Kinder
  • Eine Welt Laden: Aktivstand: Fair Trade und Gerechtigkeit
  • INTEGRA e.V.: Karikaturen-Ausstellung „Der Planet ruft SOS“; Infostand: Jungpflanzen und altem Saatgut; Essen & Getränke; Aktivität: Führung durch den INTEGRA-Garten (ab Infostand)
  • StadtMobil e.V.: Auto und Infostand zu CarSharing in Filderstadt
  • Serigraphie-Museum: Aktivität: Siebdruck anfertigen
  • 13:00 – 15 Uhr I Klima-Radtour: Besuchen Sie mit uns Filderstadts Treibhausgas-Senken und lernen Sie ihr „Erneuerbare Energien“-Potential kennen.

Veranstalter: Stadt Filderstadt / Netzwerk Klimaschutz
Treffpunkt: vor dem Rathaus Plattenhardt, ohne Anmeldung


Wie gelingt der Heizungstausch?

„Alte raus und Neue rein“ – wenn das so einfach wäre. Viele Halbwahrheiten geistern zum Heizungstausch durch die Presse und das Netz. Doch wann muss meine alte Heizung wirklich raus? Was darf, kann oder muss ich Neues einbauen? Was kostet mich das alles und vor allem, welche Förderungen bekomme ich für den Einbau einer neuen Heizung.

Im Online-Seminar der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg mit Energieberaterin Tina Götsch erhalten Sie einen Überblick über die Systeme mit den dazugehörigen Förderungen sowie über die gesetzlichen Grundlagen und Möglichkeiten.

Bringen Sie auch Ihre eigenen Fragen mit!

Melden Sie sich über das Anmeldeformular zum Online-Seminar an und nehmen Sie bequem von zuhause aus teil. Die Teilnahme ist kostenlos.

Hinweis: Sofern Sie im Online-Seminar anonym bleiben wollen, können Sie sich mit E-Mail-Adresse und einem Nickname, bzw. Pseudonym anmelden. Der Name, den Sie bei der Anmeldung eingeben, wird während des Online-Seminars nur den Moderator:innen angezeigt.

Eine Übersicht zu unseren Online-Seminaren mit allen Themen und Terminen finden Sie hier.


Photovoltaik im Mehrfamilienhaus - wie Wohnungseigentümer, Mieter und Vermieter profitieren können

Im Rahmen der kreisweiten Informations- und Beratungskampange zum Thema Photovoltaik, veranstaltet die Klimaschutzagentur des Landkreises Esslingen, die Onlineveranstaltung zum Thema Photovoltaik im Mehrfamilienhaus – wie Wohnungseigentümer, Mieter und Vermieter profitieren können.

Der Onlinevortrag findet zusammen mit der Referentin Laura Meiser, Projektleiterin Klimaschutz & Öffentlichkeit von der Energieagentur Regio Freiburg GmbH, Mitglied im Photovoltaik-Netzwerk Baden-Württemberg statt.

Die Entscheidung pro Photovoltaik ist für Eigentümer eines Eigenheims eine (meistens recht einfache) Frage der Dachfläche/-ausrichtung und Wirtschaftlichkeit. Bei Mehrfamilienhäusern ist dies bisher leider etwas komplizierter als beim Eigenheim. Die Energieagentur Region Freiburg, wie die Klimaschutzagentur für den Landkreis Esslingen ebenfalls Mitglied im PV-Netzwerk Baden-Württemberg, ist u.a. auf PV in Mehrfamilienhäusern spezialisiert und zeigt zum einen die vielfältigen bereits jetzt bestehenden Möglichkeiten auf. Zum anderen wird darauf eingegangen, welche Änderungen bzw. Vereinfachungen durch die neue EEG-Novelle, die sich gerade im Gesetzgebungsverfahren befindet, zu erwarten sind.

Hier gehts zur Anmeldung

Pressemitteilung zur Informations- und Beratungskampagne Photovoltaik im Landkreis Esslingen


Photovoltaik lohnt sich!

Die Nutzung von selbst erzeugtem Solarstrom wird immer attraktiver. Neue Angebote und Dienstleistungen für Eigentümer und Mieter, staatliche Förderprogramme und unterschiedliche Speichertechnologien bescheren der Photovoltaik einen regelrechten Boom. Eigentümer:innen bislang ungenutzter Dächer erhalten im Vortrag unabhängige Informationen und Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um die Erzeugung, Nutzung, Speicherung und Vermarktung von Strom aus Photovoltaik, der Errichtung und Installation einer PV-Anlage zur Pacht oder zum Kauf und der steuerrechtlichen Handhabung dieser kleinen Sonnenkraftwerke.

Bringen Sie auch Ihre eigenen Fragen mit! Unser Energieberater Felix Schneider informiert in diesem kostenlosen Online-Vortrag.

Melden Sie sich hier zum Online-Seminar an und nehmen Sie bequem von zuhause aus teil. Die Teilnahme ist kostenlos.

Hinweis: Sofern Sie im Online-Seminar anonym bleiben wollen, können Sie sich mit E-Mail-Adresse und einem Nickname, bzw. Pseudonym anmelden. Der Name, den Sie bei der Anmeldung eingeben, wird während des Online-Seminars in der Teilnehmerliste und im Chat eingeblendet.

Eine Übersicht zu unseren Online-Seminaren mit allen Themen und Terminen finden Sie auf unserer Webseite: https://www.verbraucherzentrale-bawue.de/onlineseminare-bw.


Einstieg in die Klimabilanzierung für KMU und die Nutzung von ecocockpit

„Mithilfe des kostenlosen Tools ecocockpit gelingt der Einstieg in die betriebliche Klimabilanz kinderleicht!“

Referentin: Jil Munga, IHK Südlicher Oberrhein

ANMELDUNG ZU DEN ONLINE-VERANSTALTUNGEN
Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Alle Vorträge finden online per
Zoom statt. Wir bitten um Anmeldung aller Personen unter Angabe der
Namen bis spätestens eine Woche vor der gewünschten Onlineveranstaltung
bei Dr. Michael Heim: michael.heim@keff-bw.de.


10. Esslinger Klimafest

Am 23. Juli 2022 von 10-18 Uhr finden das 10. Esslinger Klimafest in der Ritterstraße und gleichzeitig, rund um den Postmichelbrunnen, der Umwelttag statt.

Mitten in der Stadt dreht sich nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause wieder alles um die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Zahlreiche Vereine, Initiativen und Unternehmen aus der Stadt Esslingen und der Region stellen sich vor, laden zum Mitmachen ein und präsentieren ihre Produkte.
Organisiert wird das Event von der städtischen Stabsstelle Nachhaltigkeit und Klimaschutz.

Die Klimaschutzagentur wird mit einem Informationsstand auf dem Esslinger Klimafest vertreten sein. Kommen Sie vorbei!

 

Facebook-Link zur Veranstaltung


Energieabend

Die Energiegruppe der Parents for Future und des Klimagerechtigkeitsbündnisses Esslingen laden herzlich ein zum Energieabend am 16. August von 19 – 21 Uhr ins Mehrgenerationenhaus, Weilstraße 8, Esslingen.

Wir wollen die Energiewende auch in Esslingen schnell voranbringen. Unsere Bürgersolarberater, die von den Teckwerken geschult wurden, können Auskunft geben über PV, Mieterstrom und Balkonkraftwerke.

Es gibt genügend zu besprechen an diesem und den nächsten Energieabenden. Wir freuen uns über aktive Mitstreiter:innen, Ihre Erfahrungen, ihren Beitrag und vor allem über Ihr Kommen. Gern gesehen ist aber auch, wer nur einfach reinschauen und sich informieren will.

Um besser planen zu können, melden Sie sich bitte an unter: energie@klimagerechtigkeit-esslingen.de

Ihre Energiegruppe Esslingen


Energie- und Solarkarawane in Ostfilderner Unternehmen

In Kooperation mit der Klimaschutzagentur

Energieeffizienzmaßnahmen bieten Möglichkeiten, den eigenen Energieverbrauch und damit auch die Kosten zu senken. Um einen Überblick über Einsparpotentiale und mögliche Maßnahmen zu erhalten, bietet sich im September ortsansässigen Betrieben die Möglichkeit, durch die Aktion Energiekarawane der Kompetenzstelle Energieeffizienz Region Stuttgart (KEFF) einen neutralen und kostenlosen Energiecheck durchzuführen.

Die Aktion, die zwischen dem 8. und 30. September 2022 stattfindet, beinhaltet einen etwa einstündigen Besuch eines Energieeffizienzmoderators im Unternehmen. Nach einem Rundgang kann dieser bereits feststellen, ob im Betrieb Einsparpotenziale vorliegen. Neben einem Leckagesuchgerät ist der Effizienzmoderator mit einer Wärmebildkamera ausgerüstet. Weiterhin wird über Förderprogramme zur Energieeffizienz informiert.

Optional kann auch ein kostenloser Photovoltaik-Check gebucht werden. Er liefert ohne hohen Zeitaufwand Aussagen dazu, ob, wie und mit welchem Umfang durch Solarstrom- Eigenversorgungsanlagen die Stromkosten effektiv gesenkt werden können.

Die Beratung ist anbieter- und produktneutral und für die Unternehmen kostenlos. Die im Rahmen der Beratung gemachten Angaben werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt und unterliegen dem Datenschutz.

Interessierte Unternehmen aus Ostfildern können sich bei der Wirtschaftsförderung der Stadt Ostfildern telefonisch unter 0711 3404228 oder per E-Mail wirtschaftsfoerderung@ostfildern.de anmelden.

Stadt Ostfildern in Kooperation mit der Kompetenzstelle Energieeffizienz Region Stuttgart und der Klimaschutzagentur des Landkreises Esslingen

https://www.ostfildern.de/Bauen+_+Umwelt/Klima+und+Energie/Aktuelles/Kostenlose+Energie_+und+Photovoltaik_Checks+f%C3%BCr+Unternehmen+im+September-p-32958.html


Vortrag: Energetische Gebäudesanierung

Haus & Grund Filder lädt gemeinsam mit der Klimaschutzagentur des Landkreises Esslingen zum Thema „Energetische Gebäudesanierung“ mit dem Schwerpunkt Heizungstausch ein. Der Vortrag findet am 13.09.2022 um 18:30 Uhr im Kultur- und Kongresszentrum Filharmonie in Filderstadt-Bernhausen, Tübinger Straße 40, statt.

Referentin: Frau Annika Güresir, M.Sc. Bioverfahrenstechnik und Dipl. Ing. Biotechnologie, von der Klimaschutzagentur des Landkreises Esslingen


Die Zukunft der Moore - Sonderausstellung

Moore reinigen und speichern unser Wasser, sie binden CO2 und wirken dadurch stabilisierend auf das Klima und nicht zuletzt sind sie essentieller Lebensraum für etliche seltene und hoch spezialisierte Tier- und Pflanzenarten.

Mit der neu konzipierten Ausstellung „Zukunft Moor“ zeigt die Akademie für Natur- und Umweltschutz des Umweltministeriums Baden-Württemberg die verschiedenen Facetten der Moore und wirbt für ihren Schutz. Welche Lebewesen finden wir in Mooren? Wie kann das Ökosystem Moor wiederhergestellt werden und wie kann durch Moorschutz die Klimakrise bewältigt werden?

Anschauliche Antworten auf diese Fragen finden Interessierte vom 26. Juli bis zum 14. September 2022 im Naturschutzzentrum Schopflocher Alb, wo die neue Ausstellung anlässlich des 80-jährigen Jubiläums des Naturschutzgebietes „Schopflocher Moor“ derzeit erstmals gezeigt wird.

https://www.naturschutzzentrum-schopfloch.de/veranstaltungskalender/-/kalender/event/1442468


Seminar: Solare Wärmenetze in der Praxis

Wärme macht einen großen Anteil des gesamten Endenergieverbrauchs in Deutschland aus. Gleichzeitig ist der Anteil erneuerbarer Energien im Wärmesektor weiterhin gering. Solare Wärmenetze werden in Zukunft einen erheblicher Beitrag zur Wärmewende und damit zum Klimaschutz beitragen. Das Seminar: „Solare Wärmenetze in der Praxis“ ermöglicht allen interessierten Akteur:innen eine intensive Einführung in das Thema, fachlichen Austausch zu wichtigen Themen wie zur Konzeption, Planung, Ausschreibung und rechtlichen Rahmenbedingungen und ein erstes Kennenlernen spannender Praxisbeispiele.

Zielgruppe
für interessierte Vertreter:innen aus den Bereichen Architektur, Stadtplanung, Bauingenieurswesen, Energieberatung, Energieversorgung, aus Kommunen und regionalen Energieagenturen.

Anmeldung über die Veranstaltungsseite.


Workshop "Neue Akteure für die Wärmewende"

Aus der Idee wurde ein Konzept, aber wie und mit wem kommt es in die Umsetzung? Im Workshop: „Neue Akteure für die Wärmewende“ werden Beispiele präsentiert, wie Kommunen die Wärmewende beherzt selbst in die Hand genommen haben – und in welcher Rolle regionale Energieagenturen, Klima-Kompetenzzentren und Klimaschutz-Koordinationen dabei unterstützt haben. Gemeinsam werden Strategien erarbeitet, wie diese Erfahrungen ressourcensparend in viele weitere Kommunen übertragen werden können – auf dass viele neue Akteur:innen die Wärmewende voranbringen.


Zielgruppe

interessierte Vertreter:innen aus regionalen Energieagenturen, Klima-Kompetenzzentren und Klimaschutz-Koordinationen.