Förderdatenbanken

Passende Fördermöglichkeiten auf einen Blick

Forderdatenbanken KEA-BW

In der neuen Förderdatenbank der KEA-BW finden Sie einfach und schnell Förderprogramme für Ihr Vorhaben in Baden-Württemberg: alle auf einen Blick oder ausgewählte Programme in einer gefilterten Ansicht. Kennen sie den Namen des Programms oder ein Stichwort daraus, liefert die Freitextsuche das schnellste Ergebnis. Zudem finden Sie zentral auf der Seite eine Gesamtübersicht der Programme.

Um mögliche Programme für Ihr Vorhaben zu finden, wählen Sie ein Thema und/oder den Förderempfänger aus. Die Datenbank zeigt dann alle passenden Programme in einer Kachel-Übersicht an. Kurze Überschriften und Einführungstexte bieten einen ersten Einblick in das jeweilige Programm. Mit einem Klick gelangen sie zu einem Steckbrief mit Details und weiterführenden Links.

Jetzt Fördermittel suchen

Kommunalrichtlinie

Mit dieser Richtlinie unterstützt die Bundesregierung kommunale Akteur*innen dabei, Treibhausgasemissionen nachhaltig zu senken. Die positiven Effekte gehen weit über den Schutz des Klimas hinaus: Sie steigern die Lebensqualität vor Ort und entlasten den kommunalen Haushalt durch sinkende Energiekosten. Gleichzeitig kurbeln klimafreundliche Investitionen die regionale Wertschöpfung an.

Klimaschutz-Plus

Das Land Baden-Württemberg hat sich für die kommenden Jahre und Jahrzehnte ambitionierte Klimaschutzziele gesetzt. Wichtiger Partner sind dabei auch Kommunen, Unternehmen, Vereine, kirchliche Organisationen und kommunale Betriebe. Um diese zu unterstützen und damit die Klimaschutzziele nach dem Klimaschutzgesetz Baden-Württemberg zu erfüllen, hat das Umweltministerium das Förderprogramm Klimaschutz-Plus aufgelegt

Förderwegweiser Energieeffizienz

Der Förderwegweiser Energieeffizienz des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz führt Sie in wenigen Klicks zu Informationen über die passenden Fördermöglichkeiten für Ihr Energie-Effizienz Vorhaben.

 

Kommunale Wärmeplanung

Die kommunale Wärmeplanung spielt bei der Energiewende in Baden-Württemberg eine zentrale Rolle

Das Kompetenzzentrum Wärmewende der Landesenergieagentur möchte Kommunen mit dem Netzwerk Regionale Beratungsstellen zur Unterstützung der kommunalen Wärmeplanung nach Kräften unterstützen. Das Unterstützungsangebot des Landes steht allen Kommunen im Land zur Verfügung, die Wärmeplanung bereits betreiben oder planen, dies zu tun. Alleine oder im Konvoi.

„Egal, ob sie zur Erstellung eines kommunalen Wärmeplans verpflichtet sind oder freiwillig einen kommunalen Wärmeplan erstellen wollen, Ihre regionale Beratungsstelle Esslingen hilft Ihnen weiter.“

In unserem Flyer sind die wichtigsten Eckpunkte der kommunalen Wärmeplanung in Baden-Württemberg prägnant zusammengefasst.

Ansprechpartnerin des Kompetenzzentrums Wärmewende für den Landkreis Esslingen:

Kontakt:

Klimaschutzagentur des Landkreises Esslingen gGmbH
Moritz Jaborek
Kandlerstraße 8
73728 Esslingen a. N.

Telefon: +49 711 – 20 70 30 – 72
E-Mail: jaborek@ksa-es.de

Klimabildung

Eine nachhaltige Entwicklung basiert auf Information und Bildung.

Als Klimaschutzagentur für den Landkreis Esslingen bieten auch wir Angebote im Bereich Klimabildung an, gefördert durch das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg. Nehmen Sie bei Bedarf gerne Kontakt mit uns auf.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung bietet ausgesuchte Lehr- und Lernmaterialien zum Thema nachhaltige Entwicklung. Der Hamburger Bildungsserver hält hilfreiche Lern- und Lehrmaterialien zum Klimawandel und seinen Folgen vor.  Auch Greenpeace bietet Unterrichtsmaterial zu aktuellen Umweltthemen an.

European Energy Award

Der European Energy Award ist ein internationales Qualitätsmanagementsystem und Zertifizierungsverfahren für kommunalen Klimaschutz.

Bereits seit zehn Jahren werden zahlreiche Kommunen in Deutschland und Europa erfolgreich auf dem Weg zu mehr Energieeffizienz unterstützt. Der Landkreis Esslingen zählt zu einem von vielen teilnehmenden Landkreisen in Baden-Württemberg.

Als Teilnehmer*innen können Sie ein klares Zeichen für das Klimaschutz-Engagement ihrer Kommune setzen und von vielen Serviceleistungen und Vorteilen profitieren. Interessierte Kommunen können beim Bundesumweltministerium einen Antrag auf Förderung der Fokusberatung stellen.

Im Rahmen des Förderprogramms Klimaschutz-Plus können Kommunen für die Teilnahme an nachhaltigen Prozessen zur Umsetzung von CO2-Minderungsmaßnahmen Unterstützungsleistungen des Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg beantragen. Für die Teilnahme am European Energy Award kann unabhängig von der Kommunengröße eine Förderung von 10.000 EUR in Form eines einmaligen Zuschusses („Festbetragsfinanzierung“) beantragt werden.

Beim Erreichen der Goldzertifizierung sowie bei erfolgreicher Re-Auditierung gewährt das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg Landkreisen/ Kommunen im Rahmen des Förderprogramms Klimaschutz-Plus zusätzlich einen Bonus in Höhe von 1.500 Euro.

Als Klimaschutzagentur des Landkreises Esslingen bieten wir Ihnen bei Fragen oder im Prozess der Teilnahme am European Energy Award unsere Beratungsleistungen an. Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Energiekrisen-Lotse weist Kommunen den Weg

Neue Internetseite der KEA-BW zeigt, wie sich Energieverbrauch und Kosten senken lassen.

Kommunen stehen im Herbst und Winter vor außerordentlichen Herausforderungen, die sämtliche Ämter und Dienststellen betreffen. Tatkräftige Unterstützung zur Bewältigung der Energiekrise gibt es jetzt von der Landesenergieagentur KEA-BW und den regionalen Energie- und Klimaschutzagenturen: Die neue Webseite „Energiekrisen-Lotse“ zeigt, wie sich mit kleinen und großen Schritten kurz- bis langfristig Energie einsparen und die Kosten mindern lassen. Die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg widmet sich darin allen für Kommunen relevanten Themen. Über 100 Tipps befassen sich mit dem Einsparen von Heizenergie und Strom, der energieeffizienten Nutzung von Gebäuden, einer nachhaltigen Mobilität, guter Organisation und Kommunikation, beinhalten Tipps für Bürgerinnen und Bürger sowie langfristige Strategien: www.kea-bw.de/energiekrisen-lotse

Kontaktieren Sie uns gerne für ein persönliches Beratungsgespräch oder besuchen Sie uns in unseren Räumen im Esslinger Klimaquartier.

Ihr persönlicher Ansprechpartner:

Moritz Jaborek

Kandlerstraße 8
73728 Esslingen a. N.
Telefon: +49 711 – 20 70 30 – 72
E-Mail: jaborek@ksa-es.de

Hinweis in eigener Sache: Derzeit erreichen uns übermäßig viele Anfragen, weshalb die Beantwortung Ihrer Anliegen aktuell sehr lange dauert. Wir bitten um Verständnis.